Berlin, Berlin - Wir fahren nach Berlin Und alle drücken die Daumen

SG Ruhr vor Saisonhöhepunkt

Spannende Zeiten für 5 Schwimmerinnen und 6 Schwimmer von der SG Ruhr. Sie schafften die Qualifikation für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin. Das Team rund um die Trainer Christoph Kreuzenbeck und Kati Hämmerich hoffen auf ein genau so gutes Abschneiden wie im Vorjahr.

Da wurden Michelle Pschuk (SV Bochum03, JG 2000) über 50 Meter Brust, Lasse Dumke (SG Welper, JG 1998) über 100 Meter Rücken und Silas Leowald (SV Bochum 03, JG 2003) über 100 Meter Brust Deutsche Jahrgangsmeister. Auch dieses Jahr sind sie wieder von der Partie und versuchen es der Konkurrenz erneut auf ihren Spezialdisziplinen schwer zu machen. Diese Teilnehmer sind erneut weit oben auf den aktuellen Deutschen Ranglisten zu finden und dürfen sich vielleicht wieder Medaillenchancen ausrechnen.

Aufsteiger Nicolas Jochum (SV Bochum 03, JG 2001) darf sich Chancen ausrechnen das Finale in seinem Jahrgang zu erreichen. Über die 200 Meter Schmetterling und 200 Meter Lagen befindet auch er sich in den Top 10 seines Jahrgangs. Er geht  insgesamt für sechs Mal an den Start.

Lea Kebrle (SV Bochum, JG 2002) startet fünf Mal und schwimmt 50, 100 und 200 Meter Rücken und die 100 und 200 Meter Schmetterling. Luzie Kindermann (SG Welper, JG 2002) startet ebenfalls über 200 Meter Schmetterling. Freistil-Spezialist Jonas Arndt (SV Bochum, JG 2001) erreichte wie im Vorjahr die Qualifikationsnorm über seine Spezialstrecken die 200 und 400 Meter Freistil. Til Schmidt (SV Bochum, JG 2003) startet über die langen Strecken 400 Meter Lagen, 800 und 1500 Meter Freistil.

Der DSV machte es den Teilnehmern dieses Jahr nicht leicht die Qualifikationsnorm zu erreichen. Ein Platz in den Top 30 statt wie in den letzten Jahren üblich den Top 40 von Deutschland, war die Vorgabe. Trotzdem schafften es drei Mitglieder der SG Ruhr zum ersten Mal in Berlin dabei zu sein. Mika Dumke (SG Welper, JG 2001) schaffte es nach den oft knapp verpassten Anläufen in den letzten Jahren, sich zum ersten Mal für die 100 und 200 Meter Rücken zu qualifizieren und darf mit seinem Bruder Lasse anreisen. Auch Carla Pieper (SG Welper, JG 2002) freute sich über ihre Qualifikation und startet zum ersten Mal über 1500 Meter Freistil. Tabea Bremer (SV Bochum, JG 2003) darf nach einer starken Saison zwei Starts absolvieren. Sie startet zum ersten Mal über den 200 und 1500 Meter Freistil.