Carolinen-Cup 2018

Spannende AMEO Finale

Am 20.01. und 21.01.2018 wurde im Bochumer Ostbad zum zweiten Mal der von der Carolinen Schule Bochum gesponserte Carolinen-Cup ausgetragen.

 228 Aktive waren für 1136 Einzelstarts gemeldet, darunter 68 Athleten der SG Ruhr mit unseren Schwimmern des SV Bochum 03.

 Bei uns als austragendem Verein waren natürlich nicht nur die Schwimmer bei Ihren Wettkämpfen gefordert, sondern auch deren Familien bei der Betreuung und Bewirtung unserer Gäste. Anpacken hieß es aber auch bei den üblicherweise anfallenden Aufgaben in der Planung, Vorbereitung und der erfolgreichen Durchführung des Wettkampfs am Beckenrand und im Hintergrund.

 Erstmalig gab es spannende AMEO-Finale bei denen die Punktebesten der 100m Strecken in 4 Jahrgangsgruppen über 50m Brust, Schmetterling, Rücken und Freistil gegeneinander antraten und nach dem ersten Durchgang zwei und den weiteren Durchgängen jeweils ein Schwimmer/in ausscheiden mussten bis es abschließend dann Frau gegen Frau, Mann gegen Mann ging. Alle beteiligten Athleten konnten Geldpreise entgegennehmen, die Sieger erhielten jeder einen AMEO Powerbreather (Lap Edition) des Sponsors AMEO. Von unserem SV Bochum 03 waren bei den Finales erfolgreich: Fee Lukosch (2007) 1.Platz, Michelle Pschuk (2000) 1.Platz, Malin Binnebesel (2001) 4.Platz, Ann Marie Jochum (2001) 5.Platz, Til Schmidt (2003) 1.Platz, Henning Maaßen (2003) 3.Platz, Nicolas Jochum (2001) 2.Platz, Torben Leowald (2000) 3.Platz.

 Auch darüber hinaus erreichten unserer Schwimmerinnen und Schwimmer viele Bestzeiten und Podiumsplätze.

 Bei den Mädels: Teresa Beyer (2007), Malin Binnebesel (2001), Deruni Cheng (2006), Anna Fromme (2007), Lara Hasenfratz (1999), Helin Hemin (2006), Aysan Hemmat (2008), Judith Hermeler (1991), Lara Kaufmann (1994), Miriam Hummel (2000), Ann-Marie Jochum (2001), Lea Kebrle (2002), Fee Lukosch (2007), Lea Morgenroth (2006), Franziska Carolin Patz (2009), Michelle Pschuk (2000), Alexandra Schulze Pellengahr (2000), Carina Scharf (1990).

Und bei den Jungs: Jan Al Hussein (2007), Jonas Arndt (2001), Hendrik Böker (2009), Fuoad Dassoum (2008), Sam Haghdadi (2009), Dilan Hemin (2009), Lukas Hermeler (1994), Nicolas Jochum (2001), Torben Leowald (2000), Peer Letzing (1993), Veit Lukosch (2001), Henning Maaßen (2003), Elias Valentin Perna (2007, Tobias Pollap (1986), Til Schmidt (2003), Nikan Schulz (2008), Marlon Siegmund (2007), Jens Sturm (1993), Filip Tepe (2005), Stefan Wittenbrink (1998).

An den beiden Tagen haben wir einen tollen Wettkampf erlebt, organisatorisch hat alles ausgezeichnet geklappt. Auch für die Schwimmer wird der Wettkampf in guter Erinnerung bleiben, neben sportlichen Erfolgen konnte bei großzügigen Sponsoren eine üppige Zahl von Sach- und Geldpreisen überreicht werden.